Unser Brot

Unser Brot

Wenn etwas typisch Deutsch ist, dann ist es Brot (und Kartoffeln)

Früher war es selbstverständlich, dass der lokale Bäcker in den frühen Morgenstunden das Backwerk für den Tag selbst hergestellt hat – heute gibt es Verkaufsstellen von Backfabriken. Veränderte Essgewohnheiten und Preisdumping haben zur Entstehung der Backindustrie geführt und die kleinen, handwerklich arbeitenden Betriebe sind zur Ausnahme geworden.

Dem Backhandwerk voran geht der Müller, der das Getreide zu Mehl verarbeitet – auch das geschieht heutzutage in großen Industriemühlen, die genormte Produkte herstellen – landesweit werden die gleichen Mehle benutzt.

Wir möchten die ursprüngliche Vielfalt wiederbeleben, die aus einer Zeit kommt, als das Getreide der Region in der lokalen Mühle schonend gemahlen wurde, um dann vom Dorfbäcker zu Brot verarbeitet zu werden.

Deswegen backen wir selbst.

Wir beziehen das Mehl von der Broicher Mühle, der Teig wird von Hand geknetet, in Ruhe gehen gelassen und dann gebacken – Handwerk eben. Das Brot enthält mehr Mineralien und ist gesünder, die natürlichen Aromen können sich entfalten und man schmeckt das Korn durch.

Was uns aber wirklich am Herzen liegt, ist die Bewahrung von traditioneller Handwerkskunst

 

error: