Nordfriesland


Nordfriesland

Ich muss zugeben, auch ich musste erstmal nachschauen, wo Nordfriesland wirklich genau  liegt – ist ja leicht mit Ostfriesland zu verwechseln und überhaupt, wo ist der Unterschied? Vom Namen ausgehend könnte man meinen, Ostfriesland ist an der Ost- und Nordfriesland an der Nordsee. Weit gefehlt, beide Friesländer liegen an der Nordsee. 

Die Ostfriesischen Inseln (Borkum – Wangerooge) sind für uns Rheinländer schon sehr nördlich, aber den wahren Norden erlebt der Reisende erst zwischen Friedrichstadt und Neukirchen. Hier, am absolut nördlichsten Zipfel Deutschlands, wo das Meer und die Gezeiten das Leben prägen, habe ich Rezepte, Geschichten und Bilder gesammelt.

Inspiriert hat mich der Auftritt von Enno Kalisch in der Deutschlandreise im letzten Jahr – er kommt aus dem Dörfchen Rodenäs und lebt seine Heimatliebe auf der Bühne in Form von Liedern und Texten. Diesen Ort wollte ich sehen! 

Auf dem Weg an das (gefühlte) Ende der Welt kommt man an Husum vorbei und während man über die urige Schönheit von Rodenäs zwar viele Worte verlieren kann, hat sich kulinarisch dort nicht viel ergeben, sorry Enno! 

Dafür umso mehr im benachbarten Husum. 

Die Geburtsstadt von Theodor Storm ist erst durch den Untergang von Rungholt während der großen Sturmflut 1362 zur Hafenstadt geworden. Wir verbinden mit Husum Krabben und Fisch, aber reich geworden ist die Stadt durch die Anbindung an die Marschbahn und den Bau eines Viehverladebahnhofes: Husum wurde zum größten Viehmarkt Nordeuropas, noch bis in die 70er Jahre bestimmten die Rinder das Leben der Stadt.

Aber wir sind wegen der berühmten Husumer Krabbensuppe hier. Es wird gesagt, die beste gibt es bei Loof am Hafen, wir können das nur bestätigen und haben sie mitgebracht. 

Deichlamm

Über eine andere Nordfriesische Spezialität sind wir im wörtlichen Sinne eher gestolpert als dass wir sie bewusst ausgesucht haben: das Deichwiesenlamm. Auf den Deichen werden sie als natürliche Rasenmäher benutzt – als radelnder Tourist gewinnt man zwar den Eindruck, sie stehen bevorzugt auf den Wegen und fressen, aber angeblich grasen sie die kompletten Deiche ab. Der Salzgehalt in Luft und Gras gibt dem Fleisch eine ganz besondere Geschmacksnote und da die Anzahl der Schafe durch die natürliche Weidefläche begrenzt ist, werden sie als rare Spezialität gehandelt. Das Lammkontor hat sich durch traditionelle Haltung und Verarbeitung einen Namen gemacht, wir beziehen die Würste und das Gulasch von dort.

Wir wünschen viel Spaß in Nordfriesland! Übrigens, am 23.9.19 tritt Enno wieder in der Deutschlandreise auf. Noch ein Hinweis in eigener Sache: wir machen Ferien vom 29.7.-12.8.19